Einsetzen eines Zahnimplantats in Kroatien

Home » Zahnärztliche Dienstleistungen » Implantologie in Kroatien » Einsetzen eines Zahnimplantats in Kroatien

Was ist schmerzloses Einsetzen eines Implantats?

Schmerzloses Einsetzen eines ImplantatsWenn wir vom schmerzlosen Einsetzen eines Implantats reden, meinen wir einen Eingriff, der unter lokaler Betäubung erfolgt. Die lokale Betäubung wird durch eine Injektion eingeleitet. Bei Patienten mit ausgeprägter Angst vor Nadelstichen kann auch eine besondere Creme verwendet werden, die auf das Gewebe aufgetragen wird, es beruhigt und den Schmerz bei der Injektion der Lokalanästhesie nimmt. Während des gesamten Eingriffs fühlt der Patient keinerlei Schmerzimpulse.

  • Einsetzen eines Implantats ist absolut schmerzlos
  • Das Einsetzen von Implantaten nimmt ein Facharzt für Oralchirurgie vor

Wer setzt Implantate ein?

Das Einsetzen von Implantaten nimmt ein Facharzt für Oralchirurgie vor. In unserer Ordination haben wir mehrere Fachleute, die sich auf Implantologie spezialisiert haben und unter der fachlichen Leitung von Dr. Daniel Spehar, eines der besten Oralchirurgen Europas, arbeiten, der bereits über 15.000 Implantate erfolgreich eingesetzt hat. Unser Implantologenteam gehört zu den erfolgreichsten und renommiertesten in diesem Teil Europas.

Wie lange dauert das Einsetzen eines Zahnimplantats

Wie lange dauert das Einsetzen eines Zahnimplantats?

Der Eingriff zur Implantateinsetzung dauert zwischen ca. 10 und 15 Minuten pro Implantat, abhängig von dem einzelnen Patienten. Dabei muss auch die Zeit zur Einleitung der lokalen Betäubung sowie der Zeitraum, bis sie ihre Wirkung entwickelt hat, eingerechnet werden. Der Implantologe beginnt nicht eher mit dem Eingriff, als bis er vom Patienten die klare Bestätigung erhält, dass die Betäubung zu wirken begonnen hat und der Patient keinen Schmerz mehr fühlt. Die Implantierung geschieht meistens bei einem einzigen Termin, wenn allerdings der Kieferknochen durch die Hinzufügung künstlichen Knochens aufgebaut oder eine Knochentransplantation durchgeführt werden muss, geschieht das bei zwei oder mehr Besuchen.

Wie verläuft die Einsetzung?

Nachdem die lokale Betäubung zu wirken begonnen hat und der Patient keinen Schmerz mehr fühlt, öffnet der Oralchirurg mit einem kleinen Schnitt das Zahnfleisch, um den Kieferknochen freizulegen. Anschließend markiert er die Stelle, an der das Zahnimplantat eingesetzt werden soll, mit einem kleinen Bohrer. Mit besonderen Instrumenten überprüft er die Richtigkeit der Position, und wenn alles in Ordnung ist, erweitert er die Stelle mit einem anderen Bohrer. Anschließend überprüft er erneut den Winkel und die Richtigkeit der Position. Wenn bestätigt ist, dass alles in Ordnung ist, fährt er mit einem neuen Bohrer fort, die endgültige Position für das Implantat zu erweitern. Anschließend wird für die endgültige Positionsbestimmung ein Probeimplantat eingesetzt. Dann wird das endgültige Implantat in seine Position eingebracht und mit besonderen Instrumenten befestigt.

WER IHNEN BEI UNS DIE IMPLANTATE SCHMERZLOS EINSETZT...

Dr. Daniel Spehar

Dr.med.dent. Daniel Spehar

Dr. Daniel Spehar ist einer der führenden europäischen Experten für Implantologie und einer der besten Oralchirurgen Europas. Er ist Vortragender bei internationalen Seminaren und Kongressen und hat in der Implantologiepraxis umfangreiche Erfahrungen gesammelt. Nutzen Sie die Gelegenheit und fragen Sie ihn nach allem, was sie im Bereich der Implantologie interessiert. Dr. Spehar antwortet persönlich auf alle Ihre Fragen!

 
 
 

Wie wird das Implantat nach der Einsetzung geschützt?

Wenn das Implantat eingesetzt ist, wird ihm eine besondere Kappe aufgesetzt, mit der es verschlossen und geschützt wird, damit kein Zahnfleisch oder anderes Gewebe eindringen kann. Dann schließt der Oralchirurg die Öffnung im Zahnfleisch mithilfe eines selbstauflösenden Fadens, der nach sieben bis zehn Tagen von selbst ausfällt. Es ist also nicht nötig, die Fäden aus dem Zahnfleisch ziehen zu lassen.

Welche Komplikationen können während des Einsetzens auftreten?

Erfolgsrate beim Einsetzen von ZahnimplantatenDas Einsetzen von Zahnimplantaten ist ein vollkommen sicherer Eingriff, sofern er von einem Facharzt für Oralchirurgie durchgeführt wird. Wie bei allen medizinischen Eingriffen sind Komplikationen möglich, aber beim Implantieren sind diese ausgesprochen selten und treten in weniger als 0,01 % der Fälle auf. Wenn Komplikationen auftreten, können sie sehr oft leicht behoben werden.

 

Wie hoch ist die Erfolgsrate beim Einsetzen von Zahnimplantaten?

Die Erfolgsrate ist beim Einsetzen von Zahnimplantaten ausgesprochen hoch. Weltweit werden jährlich Millionen von Zahnimplantaten mit einer Erfolgsrate von 99% eingesetzt, während unser Implantologenteam Implantate mit erheblich höherem Erfolg einsetzt als der Weltdurchschnitt, nämlich mit 99,58%.

 
+385 1 556 6423
oder KOSTENLOSER RÜCKRUF
 
k
o
n
t
a
k
t