Nach dem Einsetzen eines Zahnimplantats

Home » Zahnärztliche Dienstleistungen » Implantologie in Kroatien » Nach dem Einsetzen eines Zahnimplantats

Provisorische Zähne

Nach dem Einsetzen eines Zahnimplantats

Nach dem Einsetzen eines Zahnimplantats wird für den Patienten eine besondere provisorische Zahnprothese angefertigt, die sofort nach der Implantation eingesetzt wird.

Auf diese Weise verlässt der Patient die Zahnklinik niemals ohne Zähne, die ihm ein normales Funktionieren und ein normales Leben auch während der Osseointegration ermöglichen. In unserer Klinik ist die Anfertigung der provisorischen Prothese für den Patienten völlig kostenlos.

  • Osseointegration ist der Prozess des Verwachsens des Zahnimplantats mit dem Kieferknochen
  • Zahnimplantate können nach dem Einsetzen ein Leben lang halten

Postoperative Rekonvaleszenz

Nach dem chirurgischen Eingriff bestimmt der Chirurg die Therapie des Patienten, die im Preis des Eingriffs enthalten ist. Jeder Patient erhält ein Antibiotikum, ein Analgetikum, Eis und bei Bedarf auch Medikamente gegen Entzündungen und Schmerzen. Da das Einsetzen eines Implantats keinen invasiven Eingriff darstellt, kann der Patient sofort nach der Operation normal funktionieren und ist bereits am folgenden Tag in der Lage, seiner Arbeit nachzugehen. Allerdings treten nach einer Implantation normalerweise Schwellungen auf, die noch ein paar Tage nach dem Eingriff andauern können.

Osseointegration

Was ist Osseointegration und wie lange dauert sie?

Osseo­integra­tion ist der Prozess des Verwachsens des Zahnimplantats mit dem Kieferknochen. Die für die Osseointegration benötigte Zeit bestimmt der Zahnarzt. In der Regel beträgt sie für den Unterkiefer zwei bis drei Monate. Für den Oberkiefer sind drei bis sechs Monate normal. Die für die Osseointegration benötigte Zeit ist abhängig von der Komplexität und dem Typ des Eingriffs sowie dem Knochenzustand des Patienten.

Die prothetische Phase des Eingriffs

Die prothetische Phase erfolgt nach Abschluss der Osseointegration des Zahnimplantats. Wenn der Knochen das Implantat genügend fest umschließt, ist er bereit für die Belastung der Aufsetzung der permanenten Zahnkrone. Bei dem Termin für den prothetischen Teil der Arbeiten wird dem Patienten die provisorische Prothese entfernt und der Oralchirurg öffnet das Zahnfleisch, um das Implantat freizulegen. Anschließend wird die Kappe abgenommen, die das Implantat während der Osseointegration geschützt hat, und die Aufsetzung der Suprastruktur und der Zahnkrone wird vorgenommen.

WER IHNEN BEI UNS DIE IMPLANTATE SCHMERZLOS EINSETZT...

Dr. Daniel Spehar

Dr.med.dent. Daniel Spehar

Dr. Daniel Spehar ist einer der führenden europäischen Experten für Implantologie und einer der besten Oralchirurgen Europas. Er ist Vortragender bei internationalen Seminaren und Kongressen und hat in der Implantologiepraxis umfangreiche Erfahrungen gesammelt. Nutzen Sie die Gelegenheit und fragen Sie ihn nach allem, was sie im Bereich der Implantologie interessiert. Dr. Spehar antwortet persönlich auf alle Ihre Fragen!

 
 
 

Was ist Suprastruktur?

Das Zahnimplantat liegt mit seiner ganzen Länge innerhalb des Kieferknochens. Um das Aufsetzen der Zahnkrone zu ermöglichen, muss das Zahnimplantat verlängert werden, und dafür verwenden wir die Suprastruktur, die sich perfekt mit dem eingesetzten Implantat verbindet. Die Suprastruktur wird der Träger der neuen Zahnkrone und überträgt die Kaukräfte auf das eingesetzte Implantat.

Wann werden die Kronen auf die eingesetzten Implantate aufgesetzt?

Wann werden die Kronen auf die eingesetzten Implantate aufgesetztBeim ersten Termin nach der Einsetzung der Zahnimplantate wird ein Zahnabdruck des Patienten genommen. Während der Osseointegration wird im Zahnlabor die neue Zahnkrone angefertigt, die in Form und Farbe perfekt an die übrigen Zähne des Patienten angepasst ist. Wenn der Oralchirurg beim zweiten Besuch die Suprastruktur in das Zahnimplantat eingesetzt hat, überprüft er die angefertigte Zahnkrone und ihre Eigenschaften, damit sie dem Patienten optimal entspricht. Wenn alle Parameter stimmen, wird die Zahnkrone mit einem speziellen Dentalzement auf die Suprastruktur aufbetoniert und bildet auf diese Weise eine einzige untrennbare Einheit mit ihr.

Wie häufig muss man nach der Einsetzung der Implantate kommen?

Nach der Einsetzung der Zahnimplantate sollte man zur regelmäßigen Kontrolle und Zahnreinigung ein- bis zweimal jährlich zum Zahnarzt gehen, um die erworbene Garantie auf die Implantate zu erhalten. Jeder Patient ist für die regelmäßige Aufrechterhaltung der Mundhygiene verantwortlich, die Bedingung für die Garantieregeln ist.

Wie wird die Mundhygiene nach Einsetzung von Zahnimplantaten aufrechterhalten?

Die Aufrechterhaltung der Oralhygiene nach dem Einsetzen von Zahnimplantaten unterscheidet sich nicht von der normalen Pflege der Mundhygiene bei den eigenen Zähnen. Sie umfasst regelmäßiges Bürsten der Zähne am Morgen und am Abend und die Verwendung von Zahnseide und einer Mundspülung. Außerdem müssen Zahnstein und Plaque regelmäßig durch den Zahnarzt entfernt werden.

Wie lang ist die Lebensdauer von Zahnimplantaten nach der Einsetzung?

Mundhygiene nach Einsetzung von Zahnimplantaten aufrechterhaltenZahnimplantate können nach dem Einsetzen ein Leben lang halten. Natürlich hängt die Lebensdauer stark vom Patienten selber und seiner Pflege der Zahnimplantate ab. Regelmäßige Erhaltung der Mundhygiene sowie Zahnarztbesuche zur Kontrolle und Zahnsteinentfernung mindestens einmal jährlich verlängern die Lebensdauer eines eingesetzten Zahnimplantats erheblich. Ein gesunder Lebensstil kann die Lebensdauer des Implantats ebenfalls verlängern.

Was passiert, wenn der Körper ein eingesetztes Implantat abstößt?

Die Abstoßung von Implantaten ist ausgesprochen selten, kann jedoch passieren. Dies hängt vor allem von der Knochenbeschaffenheit des Patienten und von seinem Organismus ab. Personen mit einem geschwächten Immunsystem haben eine höhere Wahrscheinlichkeit, ein eingesetztes Implantat zu verlieren. Dieses Risiko wird bei Rauchern und bei Patienten, die bestimmte Medikamente einnehmen, verstärkt. Sehr wichtig ist es, bei der Beratung mit dem Zahnarzt anzugeben, ob einem für irgendeine Erkrankung Medikamente verordnet wurden. Die Erfolgsrate beim Einsetzen von Implantaten liegt in unserer Ordination weit über dem weltweiten Durchschnitt.

 
+385 1 556 6423
oder KOSTENLOSER RÜCKRUF
 
k
o
n
t
a
k
t