Parodontologie in Kroatien

Home » Zahnärztliche Dienstleistungen » Parodontologie in Kroatien

WIR GARANTIEREN IHNEN:

  • Die besten zahnärztlichen Behandlungen in Kroatien
  • Spitzenmaterialien und –leistungen auf europäischem Niveau
  • Höchste Wertschätzung des Patienten und seiner Wünsche
  • Ein makelloses Lächeln für das ganze Leben

Über Parodontologie

Parodontologie in KroatienParodontologie ist ein Zweig der Zahnheilkunde, die sich mit Forschung und Behandlung vom Zahnhalteapparatus (Parodont) bzw. Zahnfleisch, Zahnknochen und Zahngewebe, das den Zahn mit dem Knochen verbindet, befasst. Parodont bedeutet, wortgetreu übersetzt, “um den Zahn herum”.

 

Parodontalerkrankungen

ParodontalerkrankungenParodontalerkrankungen werden meistens ganz langsam entwickelt, kontinuierlich und schmerzlos. 75% der Menschen die mehr als 35 Jahre alt sind haben eine Gemeinsamkeit beziehungsweise mindesten eine Parodontalerkrankung. Parodontose ist die Häufigste Mundhöhleerkrankung nach der Karies. Nach dem 40. Lebensjahr verlieren mehr Leute ihre Zähne wegen Parodontose als wegen Karies.

Der Feind in unserem Mund ist die Plaque-Bakterie. Plaque ist farblosige Bakteriensammlung, die sich auf den Zähnen, Kronen, Brücken und anderen Geweben in der Mundhöhle behaltet. Sie ist der Hauptverursacher von Zahnhalteapparatusverfall und falls nicht entfernt führt sie zur Zahnlockerheit und Zahnausfall wie auch zum Zahnknochenverfall.

Wenn Ihre Hände während Waschens bluten würden, würden Sie besorgt sein! Trotz dem, denken die meisten Leute, dass es normal ist, dass Ihr Zahnfleisch während Zähneputzens oder während Benutzung von Zahnseide blutet. Wenn dies der Fall ist, können Sie sicher sein, dass es zur Zahnfleischentzündng gekommen ist. Solche Entzündungen sind charakteristisch für Gingivitis, was das erste Stadium von Parodontose ist, bzw. Zahnfleischerkrankung. Falls nicht behandelt, dringt die Entzündung immer tiefer ein, was wiederum zur Entstehung von Zahnfleischtaschen zwischen dem Zahn und dem Zahnfleisch führt. Folge dessen ist die Parodontose, der schwerste Stadium von Errankung des Zahnhalteapparatus.

 
ufridene Patient mit Zahnarzt dr. Marko VukicIch bezeuge, dass ich so eine medizinische Behandlung hatte, dass ich vergessen habe, dass so etwas noch existiert. Die Gastfreundligkeit der Praxis, das nette und professionelle Personal haben mich hingerissen. Ich werde für immer ein treuer Patient von Dental Studio Vukic bleiben.
Francesco, Gavardo (Italien)
 

Ursachen der Parodontose

Ursachen der ParodontoseUrsachen der Parodontose können verschieden sein, aber der Hauptverursacher sind schlechte Mundhygiene und Unsitten, wie z.B. Rauchen oder knirschen mit den Zähnen. Die Symptome sind: geschwollenes Zahnfleisch, Rötung, Rückzug vom Zahnfleisch, Zahnlockerheit, Mundgeruch, schlechter Geschmack im Mund. Die meisten Leute erkennen diese Symptome nicht und denken, dass diese eine normale Erscheinung sind.

Beisein der Plaque-Bakteria ist für die Entstehung von Parodontose nötig. Wegen schlechter Mundhygiene wird Plaque auf der Zahnoberfläche gesammelt und die Säuren die entstehen zerstören den Zahnschmelz und erschaffen Voraussetzungen für die Entzündung von Zahnhalteapparatus.

WER IHNEN EIN WUNDERSCHÖNES, STRAHLENDES LÄCHELN VERLEIHT...

Dr. Marko Vukic

Marko Vukic. dr. med. dent.

Dr. Marko Vukic ist ein anerkannter Fachmann im Bereich der Prothetik, Endodontie und der konservativen Zahnheilkunde. Seine langjährige Erfahrung in der Arbeit mit Patienten aus ganz Europa macht ihn zum besten Berater für Ihr Problem. Alle Fragen zur Zahnbehandlung oder zu Ihrem Termin im Dentalstudio Vukic können Sie jetzt persönlich an Dr. Vukic richten!

 
 
 

Behandlung der Parodontose

Behandlung der ParodontoseFalls es zur Erscheinung von Parodontose kommt, muss unverzögert der Rat des Zahnarztes aufgesucht werden. Abhängig von der Phase der Erkrankung wird der Zahnarzt die Behandlungsart bestimmen und Ihnen die beste Behandlungsweise erklären. Behandlung beginnt immer mit der Entfernung von Zahnstein und Plaque als Hauptverursacher von Erkrankung. Neben Entfernung vom Verursacher ist auch eine Tiefenreinigung von Zahnfleischtaschen nötig. Falls die Erkrankung fortgeschritten ist müssen Antibiotika gegen Entzündung benutzt werden und manchmal muss das erkrankte Zahnfleisch chirurgisch entfernt werden. Beginnt man frühzeitig mit der Behandlung sind die Chancen für die Heilung meistens sehr groß.

Vorbeugung

Vorbeugung der ParodontoseWie auch beim Karies sind regelmäßige Zahn- und Mundhygiene die beste Verhütung gegen Parodontose. Regelmäßiger Zahnstein- und Plaqueentfernung von der Zahnoberfläche soll einem erfahrenen Zahnarzt überlassen werden und es wäre auch erwünscht dies 2 Mal jährlich durchzuführen um die maximalen Schutz zu versichern.

Häufig gestellte Fragen

1. Welche sind die Ursachen der Parodontose?
Parodontose ist in der ersten Linie durch schlechte Mundhygiene und Unsitten verursacht. Andere wichtige Verursacher sind Rauchen und knirschen mit den Zähnen.

2. Werde ich irgendwelche Schmerzen fühlen wenn ich an der Parodontose erkranke?
Erkrankungen wie Parodontose verursachen meistens keine Schmerzen.

3. Welche sind die Symptome der Parodontose?
Es gibt verschiedene “alarmierende” Symptome, dass Sie an der Parodontose erkrankt sind – oder dem ersten Stadium davon – Gingivitis. Die häufigsten sind:

  • Geschwollenes Zahnfleisch
  • Rötung
  • Rückzug des Zahnfleisches
  • Zahnlockerheit
  • Mundgeruch
  • Schlechter Geschmack im Mund

Falls Sie irgendeinen dieser Symptome bemerken, kontaktieren Sie Ihren Zahnarzt unverzüglich.

4. Mein Zahnfleisch blutet während ich meine Zähne putze. Warum?
Wenn ihr Zahnfleisch geschwollen ist und blutet während Zähneputzen oder bei der Benutzung von Zahnseide, ist es ganz wahrscheinlich, dass es zur Zahnfleischentzündung gekommen ist. Der Grund dafür kann Gingivitis oder Parodontose sein. Wir empfehlen, dass sie unverzüglich Ihren Zahnarzt kontaktieren.

5. Was kann passieren wenn ich Gingivitis nicht behandeln lasse?
Falls Sie Gingivitis (Zahnfleischentzündung) nicht behandeln lassen, wird sich die Entzündung verbreiten und es entsteht eine Zahnfleischtasche zwischen den Zähne und Zahnfleisch. Die Folge davon ist Vertiefung der Zahnfleischtasche, Zahnlockerheit, Zahnausfall und Zahnresorption (Abbau) eines Teils des Kiefers, das den Zahn unterstützt.

6. Kann Parodontose auch andere Gesundheitsprobleme verursachen?
In den letzten Jahren verbinden immer mehr Studien weltweit die Parodontose mit anderen Gesundheitsproblemen. Parodontose kann folgendes beeinflussen:

  • Sie erhöht das Risiko von Gefäßverkalkung und Herz-Kreislauf-Erkrankungen (Atherosklerose) und kann Verschlechterung von bestehenden Herz-Kreislauf-Erkrankungen verursachen. Da Parodontose die Gefäßverkalkung beeinflusst wird das Risiko vom Schlaganfall größer
  • Bei Frauen kann es während der Schwangerschaft zur Frühgeburt führen. Neugeborene wiegen weniger als bei Frauen die nicht an Parodontose erkrankt sind.
  • Es wird schwerer bei Diabetiker den Zuckergehalt im Blut zu kontrollieren
  • Fortgeschrittene Parodontose kann in seltenen Fällen die Entzündung durch Atemswege bis zu den Lungen weiterführen, was wiederum zu Infektion und Lungenentzündung führen kann. Dies ist besonders wichtig bei Personen in Altersheimen.

7. Wie oft soll man seien Zähne vom Zahnstein und Plaque reinigen?
Präventive Zahnstein- und Plaquereinigung sollte mindestens 2 Mal jährlich durchgeführt werden um sicher zu sein, dass die Hauptverursacher von Gingivitis und Parodontose entfernt sind.

 
 
 
+385 1 556 6423
oder KOSTENLOSER RÜCKRUF
 
k
o
n
t
a
k
t