Halbfeste Zahnprothetik in Kroatien

Home » Zahnärztliche Dienstleistungen » Zahnprothetik in Kroatien » Halbfeste Zahnprothetik in Kroatien

Halbfeste Zahnprothetik allgemein

Halbfeste Zahnprothetik in KroatienBei Patienten, die alle eigenen Zähne verloren haben, ist eine hochwertige Lösung, die vor allem unter funktionellem Aspekt, aber auch ästhetisch befriedigt, schwer zu finden. Infolge des Verlusts aller Zähne kommt es zu einer Resorption bzw. einem Degenerationsprozess des Kieferknochens. Um das zu verhindern, kann man eine herausnehmbare Prothese verwenden, die bis zu einem gewissen Grade auch den Knochen schützt, andererseits aber eine hochwertige und feste Lösung zur Sanierung der Zahnlosigkeit bietet.

  • Das System All-on-4 bietet bei vollständiger Zahnlosigkeit eine hervorragende halbfeste Lösung
  • Eine halbfeste Prothese, die auf Locatoren ruht, ist für die Sanierung des Unterkiefers geeignet

Die Vorteile einer halbfesten Prothese

Außer dass durch den Einsatz einer halbfesten Prothese der Kieferknochen bewahrt wird, bietet diese Lösung dem Patienten hervorragende Stabilität und verbessert sein Sicherheitsgefühl, wie es keine herausnehmbare Prothese bieten kann.

Im Unterschied zu festsitzenden Prothesen lassen sich halbfeste Arbeiten herausnehmen. Beim regelmäßigen Zahnarztbesuch entfernt der Zahnarzt die Prothese mithilfe spezieller Instrumente und reinigt sie gründlich. Wenn nötig, kann sie auch leicht neu an den Mund des Patienten angepasst werden und es können kleinere kosmetische Änderungen vorgenommen werden.

Situationen, in denen ein halbfester Zahnersatz angefertigt wird

Die Vorteile einer halbfesten ProtheseHalbfeste Prothesen werden vor allem für Patienten angefertigt, die keinen einzigen eigenen Zahn im Kiefer haben, oder bei Patienten, deren Zähne so schlecht sind, dass kein einziger einer Prothese genügend Halt bieten kann. Alle halbfesten Prothesen bestehen aus Zahnimplantaten und Brücken.

Abhängig davon, ob wir den Ober- oder den Unterkiefer sanieren, werden unterschiedliche Methoden der Verbindung mit den Implantaten verwendet sowie unterschiedliche Zahlen von Zahnimplantaten eingesetzt.

Das System All-on-4

Das System All-on-4 bietet bei vollständiger Zahnlosigkeit eine hervorragende halbfeste Lösung. Es kann zur Sanierung von Zahnlosigkeit im Ober- und Unterkiefer eingesetzt werden. Es besteht aus einer Zahnbrücke, die auf vier individuell eingesetzten Zahnimplantaten im Kiefer des Patienten befestigt wird. Die Brücke wird mit besonderen Schrauben an den Implantaten fixiert.

Bei der Sanierung von Zahnlosigkeit mit dem System All-on-4 muss kein Knochenaufbau vorgenommen und keine provisorische Brücke eingesetzt werden. Das ganze Verfahren wird bei einem einzigen Termin abgeschlossen, und die Rekonvaleszenzzeit nach dem Eingriff ist minimal. Das System All-on-4 erfordert bei der Pflege der Oralhygiene keine besondere Behandlung, und bei den regelmäßigen Zahnarztbesuchen kann es herausgenommen und gereinigt werden.

WER IHNEN EIN WUNDERSCHÖNES, STRAHLENDES LÄCHELN VERLEIHT...

Dr. Marko Vukic

Marko Vukic. dr. med. dent.

Dr. Marko Vukic ist ein anerkannter Fachmann im Bereich der Prothetik, Endodontie und der konservativen Zahnheilkunde. Seine langjährige Erfahrung in der Arbeit mit Patienten aus ganz Europa macht ihn zum besten Berater für Ihr Problem. Alle Fragen zur Zahnbehandlung oder zu Ihrem Termin im Dentalstudio Vukic können Sie jetzt persönlich an Dr. Vukic richten!

 
 
 

Eine Zahnprothese auf Stiften

Eine Zahnprothese auf StiftenWenn der Oberkiefer mit einer halbfesten Prothese saniert wird, werden Zahnimplantate verwendet, an denen ein Metallstift befestigt wird. Dieser Stift wird für jeden Patienten individuell angefertigt, abhängig von der Anordnung und der Zahl der eingesetzten Zahnimplantate. Auf den Implantaten kann er mithilfe von Zement oder speziellen Schrauben befestigt werden. Die Zahnbrücke wird anschließend auf dem Stift angebracht.

Obwohl diese Lösung wesentlich stabiler ist als das System All-on-4, braucht es für seine Erstellung auch erheblich mehr Zeit. Das Verfahren benötigt zwei einzelne Termine. Der erste Besuch dient dem Einsetzen der Zahnimplantate, währen beim zweiten Besuch nach der Osseointegration der Stift und die Zahnbrücke eingesetzt werden. Während der Dauer der Osseointegration, die zwei bis sechs Monate beträgt, erhält der Patient eine provisorische Prothese.

Eine Zahnprothese auf Locatoren

Eine halbfeste Prothese, die auf Locatoren ruht, ist für die Sanierung des Unterkiefers geeignet. Während des ersten Teils des Eingriffs werden zwei bis drei Zahnimplantate in den Unterkiefer des Patienten eingesetzt. Anschließend geht der Patient mit einer provisorischen Prothese nach Hause, bis der Prozess der Osseointegration abgeschlossen ist. Das dauert zwischen zwei und sechs Monaten. Danach kommt der Patient zur Anfertigung der endgültigen Prothese. Dabei werden ihm auf die Implantate Locatoren aufgesetzt, an denen die vorbereitete Brücke befestigt wird.

 
+385 1 556 6423
oder KOSTENLOSER RÜCKRUF
 
k
o
n
t
a
k
t